Copyright 2017 - Eric-Kandel-Gymnasium Ahrensburg

TITEL IMG 9983

Ein Bericht von Tom Rößle (9a)

Es ging am 29.1.17 los - um 8:23 fuhr die Bahn vom Regionalbahnhof Ahrensburg. Wir sind am Hauptbahnhof Hamburg umgestiegen in den ICE nach München, um dann von dort weiter mit der S-Bahn nach Prien am Chiemsee zu fahren. Die Fahrt mit der Bahn war sehr lustig und man hat andere Schüler kennengelernt und sich nett beschäftigt. 

 Als wir in Prien ankamen, mussten wir 1 ½ Stunden auf den Bus warten, der uns bis zu der Gondelstation Winklmoosalm-Seegatterl brachte. Viele sind durch den kleine Ort Prien spaziert, um sich die Zeit zu vertreiben. Als der Bus dann ankam und uns zum Seegatterl gebracht hat, waren alle erleichtert. Von der Gondelstation waren es ungefähr nur noch 100m zu Fuß zu unserer Hütte. Zum Abendessen gab es leckere Pizza für alle.

 

Der erste Tag

Am nächsten Morgen haben die Leute, die kein eigenes Material (Ski- und Snowboardschuhe, Ski/Snowboard, Helm, Skistöcke) dabei hatten, sich bei der Gondelstation ihre Ausrüstung geliehen. Dann haben wir alle einen Skipass bekommen, der für vier Tage gültig war. Und endlich ging es auf die Piste!!!! Es gab drei Gruppen mit jeweils ungefähr 10 Schülern in einer Gruppe. Wir hatten unerwartet gutes Wetter mit Sonne und blauem Himmel. Zum Mittag hin haben wir dann auf der Kammerkör-Hütte gegessen. Um ca. 15: h45 sind alle wieder ins Tal gefahren. Gut, dass unsere Hütte nur drei Minuten von der Gondelstation entfernt war, so mussten wir nicht so lange in den verschwitzten Klamotten herumlaufen. 

Kochen für alle

An jedem Abend gab es dann eine Gruppe, die etwas gekocht hat - so hatten wir immer warmes Essen zum Abendbrot. Jeder Abend war schön, denn jeder hat sich mit anderen beschäftigt, ob es nun ein Film oder ein Kartenspiel war - alle hatten Spaß. Bettruhe war dann um 22:30 Uhr und alle mussten auf den Zimmern sein. Die nächsten drei Tage sahen genau so aus außer, dass einige Kochgruppen etwas früher von den Pisten mussten, um die Zutaten für das Abendessen einzukaufen. Ja, und nach vier Tagen war es dann auch schon fast wieder vorbei. 

Die Rückfahrt

Am letzten Abend haben alle schon ihre Taschen gepackt und das ganze Haus geputzt. Am nächsten Morgen, dem 03.02.2017, ging es dann recht früh los. Um 7:30 Uhr fuhr der Bus von der Talstation los – so jedenfalls war der Plan. Der Bus kam nicht, also haben wir 40 Minuten umsonst gewartet und mussten noch einen neuen Bus bestellen, der uns zum Bahnhof brachte. Jetzt hatten wir keine Zeit mehr, uns ein Brötchen oder etwas Ähnliches zu kaufen. Wir hatten leider alle nicht gefrühstückt. Dann sind wir in die S-Bahn bis München-HBF gestiegen und von da dann mit dem Fernzug bis Hamburg gefahren, um schließlich pünktlich um 17:30h in Ahrensburg anzukommen. 

Übrigens: Während der Fahrt konnte sich jeder bei Frau Brehler seine Note abholen.

Fazit: Die Ski-WPK Fahrt war sehr unterhaltsam schön und sehr lustig. Alle hatten Spaß am Skifahren – auch die, die sich nicht so sehr auf die Fahrt gefreut hatten. Außerdem war die Betreuung von den Lehrern (Frau Brehler, Herr Christiansen, Herr Mahler) und den beiden Betreuern (Klaas Nomensen, Finn Lampe) sehr gut.

 

 

1 IMG 9985

2 IMG 0015

3 IMG 0034

4 IMG 0036

6 IMG 0081

5 IMG 9999

 

Modul Unten Mitte (user2)

terminesm